San Marco

Restauranttester bewertet:
Durchschnitt
Essen
Qualität
Service
Ambiente
Preis/Leistung
Besucher bewerten:
Durchschnitt Nicht bewertet
Essen Nicht bewertet
Qualität Nicht bewertet
Service Nicht bewertet
Ambiente Nicht bewertet
Preis/Leistung Nicht bewertet

Brueder_600x600 Marco_innen_600x600 san_marco_auberginen_carpaccio_600x600

Küche: Kontakt: Öffnungszeiten:
Deutsch Am Stiftswingert 4
55131 Mainz
Tel.: 06131-82962

Täglich von 11:30  – 14:30 Uhr,
18 – 23:30 Uhr

Fazit:
Das Restaurant Cucina San Marco im Hotel Stiftswingert in der Mainzer Oberstadt liegt etwas ab vom Schuss. Laufkundschaft kommt eher selten vorbei. Man muss es schon gezielt aufsuchen und das lohnt sich. Küchenchef Pepe Cuttitta kocht sehr authentisch, sehr italienisch und sehr lecker. Die Qualität ist ausgezeichnet, das Preis-Leistungsverhältnis angemessen, der Service familiär. Und die Weinauswahl gekonnt. Gelegentlich trifft man sogar den einen oder anderen italienischen Gastronomen aus der Mainzer Altstadt, der zum Mittagessen vorbei schaut – und das ist bekanntlich ein gutes Zeichen.

Mit besonderer Empfehlung vom Küchenchef

Restaurant Cucina San Marco Am Stiftswingert überrascht mit authentischer Küche

Von Michael Bonewitz

Sie stammen aus dem südsizilianischen Städtchen Agrigent, im faszinierenden Tal der Tempel gelegen, und kamen 1974 nach Mainz – die Brüder Giuseppe und Enzo Cuttitta. Ihr Vater war in den 1960er Jahren einer der ersten italienischen Gastarbeiter in Deutschland gewesen. Wie viele ihrer Landsleute haben die beiden ihr Glück in der Gastronomie gesucht. Gemeinsam betreiben sie seit fast 30 Jahren am Stiftswingert in der Mainzer Oberstadt das Restaurant San Marco.

Der Koch
Als Tellerwäscher hat Giuseppe Cuttitta, genannt Pepe, vor fast 40 Jahren im Hotel Stiftswingert angefangen und war sich sicher: „Mein Platz ist in der Küche“. Um sein Handwerk von Grund auf zu lernen, ging er zurück nach Italien und ließ sich drei Jahre lang in unterschiedlichen Restaurants zum Koch ausbilden. „Ich war neugierig auf meinen Beruf und mit ganzem Herzen bei der Sache und diese Begeisterung fürs Kochen ist mir bis heute geblieben“, erzählt Pepe, der es liebt auf dem Markt einzukaufen und sich von den Produkten inspirieren zu lassen: „Wenn ich die frischen Zutaten sehe, entsteht in meinem Kopf manchmal schon beim Einkaufen ein neues Gericht.“

Der Werdegang
In Wiesbaden-Biebrich hat sich Pepe mit 21 Jahren selbständig gemacht. Später übernahm er in Mainz gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Enzo das Restaurant Patrizier und kehrte 1987 an seine erste Wirkungsstätte zurück – ins Hotel Stiftswingert und betreibt dort seit dem das Restaurant San Marco. „Der Vorbesitzer hatte eine klassische Pizzeria“, erinnert sich Enzo Cuttitta, „aber unser Ziel war ein gutes italienisches Restaurant.“ Es hat einige Jahre gedauert, bis sich die beiden mit ihrem neuen Konzept durchgesetzt haben, inzwischen ist das San Marco für seine exquisite Küche stadtbekannt und lebt von seinen vielen Stammgästen.

Die Speisekarte
Die Nudeln sind hausgemacht, das Fischgericht ein Gedicht, der Meerfrüchtesalat gilt als Spezialität, das Pizzabrot ist ihr Markenzeichen „und schmeckt so lecker, dass es fast schon süchtig macht“, bekennt Enzo. Während die Speisekarte viele klassische italienische Gerichte aufweist, schauen die meisten Gäste zunächst auf die Schiefertafeln mit den aktuellen Tagesempfehlungen. Ob Tortelloni mit Artischocken (14,30 Euro) oder ein Wolfsbarsch in Alufolie (22,50), nicht zu vergessen, das gefüllte Auberginen-Carpaccio (11,50), nach einem Rezept von Pepes Mamma, eine Meisterleistung.

Die Weinkarte
„Seit einigen Jahren gehen wir weg von den großen italienischen Weingütern und suchen nach kleineren Winzerbetrieben mit sehr guten Erzeugnissen und vor allem einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis“, beschreibt Service-Chef Enzo Cuttitta seine Philosophie. Und es befinden sich viele rheinhessische Winzer im Angebot: „Mein Bruder Pepe liebt deutsche Weißweine, vor allem den Riesling.“ So entdeckt der Gast denn auch einige Tröpfchen vom Weingut Wagner-Stempel, von Eva Vollmer aus Ebersheim oder dem Weingut Zehe-Clauß aus Hechtsheim.

Fazit
Das Restaurant Cucina San Marco im Hotel Stiftswingert in der Mainzer Oberstadt liegt etwas ab vom Schuss. Laufkundschaft kommt eher selten vorbei. Man muss es schon gezielt aufsuchen und das lohnt sich. Küchenchef Pepe Cuttitta kocht sehr authentisch, sehr italienisch und sehr lecker. Die Qualität ist ausgezeichnet, das Preis-Leistungsverhältnis angemessen, der Service familiär. Und die Weinauswahl gekonnt. Gelegentlich trifft man sogar den einen oder anderen italienischen Gastronomen aus der Mainzer Altstadt, der zum Mittagessen vorbei schaut – und das ist bekanntlich ein gutes Zeichen.

Info: Restaurant Cucina San Marco, Am Stiftswingert 4, 55131 Mainz, Telefon 06131-82962. Öffnungszeiten: Täglich von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr und von 18 – 23:30 Uhr

Facebookgoogle_plusmailFacebookgoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Bewerten die Sterne anklicken.
Essen
Qualität
Service
Ambiente
Preis/Leistung